Schallschutzkabine

Unter einer Schallschutzkabine versteht man einen Gegenstand, der in der Industrie oder anderen Geschäftszweigen das komplette Arbeitsgerät oder ebenso schallimittierende Komponenten ganz oder zum Teil vor dem Luftschall mit Schallschutz isolieren kann. Sie wird insbesondere dann eingesetzt, wenn es an dieser zu schützenden Stelle lediglich kaum oder überhaupt keine Möglichkeiten gibt, unnötige Geräusche zu vermeiden. Damit bei der industriellen Produktion die Schallkabinen ebenso gut für die Schallfrequenz, die Regulierung vom Schallpegel und für verschiedenartige Einsätze gerüstet sind, fertigt man sie mit unterschiedlichen Materialien. Häufig besteht die Ummantelung aus Kunststoff, Aluminium oder Stahl. Das ist nötig, damit die Statik der Schallschutzkabine hält. Für den tatsächlichen Schall- und Lärmschutz finden im Inneren ebenso Mineralwolle oder Schaumstoffe Verwendung.

Schallschutzkabine
Schallschutzkabine

Anwendungsbereiche der Schallschutzkabine

Eine Schallschutzkabine eignet sich nicht nur in der Industrie hervorragend als Test- und Messraum. Weil diese Schutz vor Stör-, Körper- und Luftgeräuschen bietet, kann sie überdies auch als Tonstudio, als Mess- und Diagnoseraum für Wissenschaft und Medizin, als Besprechungskabine auf Messen oder auch für eine Multimediaproduktion genutzt werden.

Aufbau der Schallschutzkabine

Neben den eingesetzten Materialien für die Dämpfung des Schalls und den Stand ist es möglich, eine Schallschutzkabineweiterhin auch auf die völlig individuellen Anforderungen der Industrie zu fertigen. Auf Wunsch können Fenster, Türen, Steckdosen, Licht, Fußbodenbeläge, Telefonanschluss, Pulverbeschichtung, Klimaanlage oder eine andere Farbe hinzukommen.

Preise für Schallschutzkabinen

Der Preis für eine Schallschutzkabine hängt davon ab, welche Ausführung benötigt wird. Wenn es insbesondere kleinere Ausstattungen oder Geräte für Büroräume sind, können die Kosten 300 bis 900 Euro betragen. Soll die Schallschutzkabine hauptsächlich als Diagnose- oder Messkabine verwendet werden, ist es möglich, dass der Preis zwischen 2.000 und 4.000 Euro liegt. Hierbei kann es sein, dass Extras wie Telefon, Licht oder Steckdosen nicht im Verkaufspreis enthalten sind. Diese hat man dann extra mit dazu kaufen, und können unterdessen einige hundert bis tausend Euro kosten.

Die passende Schallschutzkabine anschaffen

Beim Kauf einer Schallschutzkabine ist es am einfachsten, wenn man erst mal im Internet (Zum Beispiel hier) nach den entsprechenden Herstellern sucht. Diese können sowohl regional als auch überregional sein. Zudem sollten sie für den Vergleich Möglichkeiten und Kurzbeschreibungen von verschiedenen Varianten bieten. Dabei ist es entscheidend, dass der Preis, das Material und die Zusatzfunktionen besonders beachtet werden, weil sie sehr unterschiedlich sein können. Häufig ist es den Kunden auch möglich, eine persönliche Anfrage mit den eigenen Ansprüchen an den Anbieter zu richten, damit ein unverbindliches Angebot erstellt wird. Wurde die richtige Schallschutzkabine gefunden, empfiehlt es sich direkt mal zum Händler zu fahren, und sich vor Ort erneut über das gewählte Produkt beraten zu lassen. Außerdem kann man dabei diese genau betrachten und sichergehen, ob die Kabine dann tatsächlich den eigenen Wünschen entspricht.