Schalenkerne – Was genau ist darunter zu verstehen?

Schalenkerne_1

Schalenkerne sind ein bekanntes Produkt, welches in der Elektronik verstärkt zum Einsatz kommt. Die Hauptaufgabe des Produktes ist es streuarme Induktivitäten zu ermöglichen. Das heißt, beispielsweise bei Leitungen entstehen kleine Magnetfelder um ein Kabel herum, welche durch den Fluss im Kabel entstehen. Diese Induktivitäten können sich mit 

äußerlichen Einflüssen verbinden und den eigentlichen Fluss stören. Um diesen Punkt zu vermeiden werden Schalenkerneeingesetzt, die die Induktivität „abfangen“ beziehungsweise verhindern. So kann ein optimaler Fluss durch die Leitungen gewährleistet werden. Je nach Einsatzgebiet kommen hier unterschiedliche Produkte zum Einsatz. Abhängig sind diese von der jeweiligen Frequenz mit der das Kabel beziehungsweise der Fluss arbeitet.

Schalenkerne – Wo liegen die Einsatzgebiete?

Schalenkerne werden wie bereits angemerkt hauptsächlich in der Elektronik eingesetzt. Speziell in der Telekommunikation, also bei der

Verlegung von Telefon- oder auch Netzwerkkabeln sind diese Produkte praktisch unverzichtbar. Ebenso findet man diese in der Mess- und Steuertechnik. Hier geht es speziell darum, Messfehler die durch Induktivität entstehen könnten zu verhindern. Ein Bereich in der gerade große Schalenkerne zum Einsatz kommen sind Stromwandler. Da hier in der Regel eine große Leistung über das Kabel geliefert wird, steigt auch die Induktivität. Daher müssen besonders hier größere Variationen eingesetzt werden. Ein letzter Punkt, in dem ebenfalls sehr häufig solche Kerne eingesetzt werden, ist die Automatisierungstechnik. Man sieht an dieser Stelle auch sehr deutlich, dass alle Einsatzgebiete im Endeffekt aus der Elektronik kommen. Hier könnte man sagen sind die Schalenkerne zu Hause.

Schalenkerne – Wo liegen die Vorteile dieser Produkte?

Die Vorteile liegen hier ganz klar in der „sauberen“ Übertragung durch die Leitungen. Durch die Schalenkerne können äußerliche Einflüsse verhindert werden, was die optimale Übertragung gewährleistet. Dies ist besonders bei Telekommunikationsleitungen enorm wichtig. Hier werden sehr viele Daten übertragen, die bei Störungen schnell unbrauchbar werden. Als Nutzer würde man so etwas durch Ausfall des Internets oder durch ein Rauschen im Telefon feststellen. Diese Effekte sind typisch für eine Störung durch die Induktivität. Bei zentralen Recheneinheiten, wie beispielsweise bei großen Serverräumen, sind diese Produkte Pflicht, da hier ein extremer Datenaustausch vorhanden ist, der schon die kleinsten Störungen „sehr persönlich nimmt“, wie man in der Technikersprache sagen würde.

Schalenkerne – Fazit und Ergebnis

Die Schalenkerne sind ein wichtiger und wesentlicher Bestandteil in der Elektronik. Sie ermöglichen eine saubere und fehlerfreie Übertragung von Daten über verschiedene Leitungen. Dabei ist die Frequenz besonders entscheidend, wenn es um die richtige Auswahl eines solchen Produktes geht. Denn hier gibt es verschiedene Variationen und Ausführungen, die speziell auf bestimmte Frequenzen angepasst sind. Man sollte als Kunde hier also genau darauf achten, welches Produkt wirklich passend zur jeweiligen Leitung ist.